Freitag, 11. Dezember 2009

Visuelle Leseproben





Zugegeben: ich bin faul. Manche würden sogar behaupten: stinkfaul. Deshalb freue ich mich immer ganz außerordentlich, wenn ich mit keinem Aufwand ein passables Ergebnis erziele. Und obwohl das Lesen als lebenswichtig erachtet werden kann, ödet es mich meistens an, unzählige Leseproben durchzuwühlen, um neuen Stoff ausfindig zu machen.

Aus diesem Grund bin ich sehr angetan von dem kürzlich entdeckten Zehn Seiten Projekt. Hier lesen Autoren zehn Seiten aus dem eigenen Werk, und zwar auf Video. Das ist manchmal sehr lustig anzusehen, manchmal ein wenig rührend, manchmal so fesselnd, dass man sich wünscht, der oder die läse jetzt bitte das komplette Buch vor.

Schöne Idee. Angucken.

Keine Kommentare: