Freitag, 17. April 2009

Über blöde Sätze und gute Fragen.




Eine aufmerksame Leserin stellte kürzlich fest, dass ich ältere Einträge öfter mal überarbeite. Sie fragte mich, ob das denn Sinn macht, denn die meisten Leute lesen ein Posting ja nicht mehrmals.

Das ist eine gute Frage, Susan (Und sowieso: ich liebe es, wenn Ihr mir schreibt, egal ob ihr rummotzen oder mich preisen wollt). Also, es ist so: alle Einträge hier unterliegen mehr oder weniger einer ständigen...äh...Transformation. Der Grund dafür ist, dass ich diese ganze Seite quasi mit null Zeit betreibe, zwischen Tür und Angel sozusagen (denn ich habe tatsächlich einen "richtigen" Job, der sogar bezahlt wird! Ich mach was mit Medien *gröhl*).

Und da mir die Muße fehlt, formuliere ich oft schlampig auf die Schnelle – wenn ich da ein paar Tage später nochmal drüberlese, finde ich manches so dermaßen schlecht, dass ich nicht anders kann, als einzelne Sätze nochmal zu tunen. Nur für mich. Da kennt meine Eitelkeit keine Grenzen. 

Habt ein schönes Wochenende, da draußen!

Keine Kommentare: