Dienstag, 17. Februar 2009

For the girls: Leseoutfit


Letztens fragte mich irgendwer nach Hobbys, und als ich antwortete "Lesen", guckte der ganz komisch und meinte zum einen, das sei ja wohl kein Hobby, und zum anderen, ich sähe ja auch gar nicht so aus. Da hatte anscheinend jemand die Zwangsvorstellung, dass der Begriff "Leseratte" (oder auch schön: "Bücherwurm") wörtlich zu nehmen sei. Ich zog wortlos ein Buch aus meinem hippen Handtäschchen und begab mich an die Bar.

Ergo: Wir müssen dringend mit einem gängigen Vorurteil aufräumen. Denn Frauen die leidenschaftlich lesen, sind mitnichten langweilig, verklemmt oder zwanghaft verträumt, und sie tragen auch nicht unbedingt 24/7 einen aschbraunen Pferdeschwanz in Kombination mit vernünftigen Schuhen und Funktionskleidung.

Nein, nein, nein. So ist es nicht. Wir sehen gut aus, wir können feiern, uns gut anziehen und zudem noch schlaue Sachen von uns geben. Männer sollten Gott oder sonstwem danken, eine lesende Frau abbekommen zu haben. Yay!




Keine Kommentare: